EU/Griechenland

Camp Kara Tepe, Lesbos (Griechenland/EU)

Dank zahlreicher Spenden konnten wir bisher über 10.000 EUR an unsere Projektpartnerin, die Physiotherapeutin Fabiola Velasquez, auf Lesbos überweisen: Wir DANKEN euch sehr für eure spontane, große Unterstützung!

Im September 2020 hatte sich die Situation auf Lesbos schlagartig geändert: wegen mehrerer Feuer ist das Flüchtlingslager Camp Moria vollständig abgebrannt. Unsere Projektpartnerin Fabiola Velasquez half wochenlang den durch die Feuer verletzten Flüchtlingen, die viele Tage auf offener Straße verbrachten. Sie besorgte Lebensmittel und Medikamente und versorgte die Menschen medizinisch. Für einige behinderte Flüchtlinge hat sie eine neue Unterkunft in einem eigens dafür von ihr angemieteten Haus in Mytilini (Lesbos) gefunden. Fabiola führt ihre bisherige Arbeit im Camp Kara Tepe fort. Mehr Informationen zu der dortigen Arbeit der Physiotherapeutin findet ihr auch hier.

In einem Pressebericht vom 15. August 2020 könnt ihr noch von Fabiolas Arbeit in Camp Moria lesen.

Wofür eure Spendengelder im Frühjahr 2020 eingesetzt worden sind und wie Fabiolas Arbeit sich unter Corona-Bedingungen gestaltete, beschreibt Fabiola in zwei eindrücklichen Berichten: 1. Bericht Camp Moria April 2020 und 2. Bericht Camp Moria April 2020.

Bitte spendet weiter! Eure Spende geht komplett an das Projekt vor Ort. Verwendungszweck: Camp Kara Tepe.